Photo of the Month: January

Etwas spät aber hier mein Foto des Monats Januar 2019! Aufgenommen wurde das Bild auf der schwäbischen Alb bei Albstadt am Neujahrstag, der Morgen begann mit eisigem Nebel der durch den Wald zog. Die Kamera wurde für den Effekt während der Belichtung nach unten geschwenkt.

Picture of the Month: Dezember 2018

Picture of the month – also Bild des Monats, soll eine Motivation sein auch bei „schlechtem“ Wetter mit der Kamera draußen unterwegs zu sein. Es gibt zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter immer wieder neues und überraschendes zu sehen – ohne weit weg fahren zu müssen. Dies soll nun also der erste Beitrag einer Serie werden in der ich mein persönliches “ Bild des Monats “ vorstelle und einen kurzen Satz dazu schreibe. 

(mehr …)

Fotostreifzüge: Schopflocher Moor

Das Schopflocher Moor auf der schwäbischen Alb stellt ist Inhalt des ersten Beitrags einer geplanten Serie von Beiträgen die sich mit kleineren Streifzügen durch die Natur beschäftigen. Dabei wird es weniger darum gehen ein ganz bestimmtes Foto zu machen, sondern viel mehr darum draußen unterwegs zu sein, die Eindrücke festzuhalten und den Blick auf die manchmal so einfach zu übersehenden kleinen Dinge zu schärfen. Noch eine Information vorneweg. Alle Bilder in diesem Beitrag sind mit dem Nikon 200-500 f5,6 VR an der D7200 entstanden.

(mehr …)

Tbilisi

Die untergehende Sonne färbt den Himmel und die unter uns liegenden Wolken mit kräftigen Rot und Orangetönen, unglaublich schnell versinkt der rote Ball hinter dem Horizont, die Farben verblassn, werden kühler und weichen schließich der Nacht. Aus dem kleinen Flugzeugfenster ist dieses eigentlich alltägliche Spektakel wieder ganz neu spannend und Weiterlesen…

Nikon AF-S Nikkor 35mm 1:1,8 G

Das Nikkor AF-S 35mm 1:1,8 G ist die erste Festbrennweite die ich von Nikon besitze. An vielen Stellen wurde das Objektiv schon als absolutes Preis/Leistungswunder angepriesen, ja sogar Kaufbefehle ausgesprochen! Auch mich reizen die Vorteile eines solchen Objektives schon längere Zeit und so hielt ich nach einem guten gebrauchten Ausschau. Weiterlesen…

Wieder daheim, ein Nachtrag zur Reise

Seit ungefähr 2 1/2 Wochen sind wir nun wieder daheim, haben uns wieder in den Alltag eingefunden und schon beginnt der bekannte Schleier die Reise zu übertünchen, der die schönen Zeiten noch mehr hervorhebt, die weniger schönen Erlebnisse und schwereren Zeiten aber gnädig zudeckt und viel weniger schlimm erscheinen lässt. Weiterlesen…

Tag 12 – 16 Plivsko jezero – Sarajevo – Mostar – Blagaj

Trotz, oder wegen, der Kälte ließen wir uns heute mit dem aufstehen etwas mehr Zeit. Es war schon mitten am Vormittag als wir uns, immerhin im Sonnenschein, auf den Weiter Weg machten. Das heutige Ziel war Sarajevo, für uns ein wichtiger Meilenstein der Reise da die administrative und kulturelle Hauptstadt Bosniens tief im Neuland liegt und man den bekannten Boden der kroatischen Küste endgültig hinter sich gelassen hat. (mehr …)